Nähen, Zumba & Keramik. Neuen Kurse im Stall.dich.ein. Weitere Informationen unter dem Reiter "Kurse"!


Wir sagen der Einsamkeit den Kampf an

Mit dem Konzept von der gemeinnützigen Organisation "unlonely" in Verbindung mit dem Betrieb von Bio24 schaffen wir eine Symbiose aus sozialem und wirtschaftlichem Handeln. Wir machen Social Business. 

Maximale Transparenz:
Für den Start bitten wir um Unterstützung aus der Region, da unsere finanziellen Ressourcen mit 20.000 € für den Betrieb des Cafés, der Erstausstattung für den Dorfladen und den anlaufenden Personalkosten knapp kalkuliert sind. Es kommt noch eine einmalige Kaution auf uns zu sowie die Betriebskosten, die aktuell kaum kalkulierbar steigen.

Woher kommt das Geld?
Die Summe für den Start kommt aus einem Privatkredit von Maximilian Voß. Zudem haben wir Förderungen für zwei Vollzeitstellen beim LAGuS beantragt, die aber bisher noch nicht bewilligt wurden. Für diese beiden Stellen erhalten wir ca. 56 % der Gehaltskosten. Drücken Sie uns bitte die Daumen, dass das klappt. 

Wofür brauchen wir noch Geld?
Vorrangig für die Gläser zum Einkochen der Lebensmittel und Material für die Kurse: Garne und Stoffe zum Nähen, Ton und Glasur für die Keramikwerkstatt sowie Leinwände, Farben und Pinsel für die Malkurse im Atelier.

Wo können Sie spenden?
Am einfachsten über den Link zu betterplace.org.  Die Plattform ist ebenfalls gemeinnützig und verwaltet alle Spendeneingänge. Zudem werden von dort aus die Spendenquittungen verschickt. Momentan warten wir noch auf den Freistellungsbescheid vom Finanzamt. Sobald diese hochgeladen ist, wird die Spendenseite "aktiv" gestellt. Falls Sie sofort spenden möchten oder eine größere Spende leisten können, schreiben Sie uns bitte ein Nachricht über das Kontaktformular. 

Wer erhält das Geld?
Zu 100 % verwenden wir das Geld für den Betrieb der unlonely gUG.